Rufen Sie uns an! 0821 - 51 39 17

Hip Hop

Tanz aus der Street Kultur

Die Kultur des Hip Hop entwickelte sich in den 1960er und 1970er Jahren in den ärmeren Stadtvierteln amerikanischer Großstädte, wie in New York und Los Angeles. Die verschiedenen Tanzstile wurden ursprünglich zuerst auf der Straße getanzt und hatten keine festgelegten Regeln, daher werden sie bis heute auch als Street Dance bezeichnet.

Mittlerweile ist Hip Hop ein fester Bestandteil der Tanzkultur und lässt sich in unzählige Bereiche aufteilen. Mit Stilrichtungen wie New Style, Lady Style, aber auch mit Elementen aus Jazz und Modern ist Hip Hop facettenreich und anspruchsvoll.

Im Hip Hop-Unterricht im DanceCenter No1 werden abwechslungsreiche, kreative und dynamische Choreographien einstudiert. Begleitet von R&B, Black- und Soulmusik. Die powervollen Choreographien machen Hip Hop besonders interessant für jedes Alter.
 

Wie sieht der Unterricht aus?

Der Tanzunterricht beginnt mit einem tänzerischen Warm Up für die Unterstützung von Balance, Kraft und Koordination und um in die unterschiedlichen Rhythmen und Bewegungsabläufe zu kommen. Im Anschluss wird anhand von verschiedenen technischen Übungen das Taktgefühl geschult. Im Hauptteil der Stunde wird Schritt für Schritt eine Choreographie erarbeitet und einstudiert, basierend auf Basics aus dem Breakdance, Hip Hop, Locking, Tutting, Krump, House und Popping. Die Stunde endet mit einem Cool Down, um die Muskulatur zu entspannen und den Körper zu dehnen.

Sie möchten moderne Choreographien zu Ihren Lieblings-Hip-Hop-Lieder lernen? Dann vereinbaren Sie  jetzt eine Probestunde und lernen Sie uns kennen!